21.12.2018

Ausbau der Schlammbehandlung in Gdynia/Polen

Im November 2018 erhielt die WTE Gruppe über ihre polnische Tochter den Auftrag zur Erweiterung der Schlammbehandlung auf der Kläranlage Gdynia.
Der neue Vertrag wird von WTE Polska als Konsortialführer und der Stettiner Firma PUH Rusiecki als Konsortialpartner umgesetzt. Das Projekt wurde im Auftrag von Pewik Gdynia (Stadtwasser- und Abwasserwerk) vom Konsortium durchgeführt.
 
Zusammen mit ihrem Konsortialpartner PUH Rusiecki wird WTE drei zusätzliche Schlammfaulbehälter mit jeweils einem Volumen von 6.400 m³ errichten sowie ein technisches Gebäude für die zusätzliche mechanische Ausrüstung bauen, das in das vorhandene System der Leittechnik integriert wird. Die Planungs- und Bauzeit für das Gesamtprojekt mit einem Investitionsvolumen von ca. 16 Mio. EUR wird 36 Monate betragen.
 
Gdynia ist eine Stadt in der Woiwodschaft Pommern in Polen und ein Seehafen in der Danziger Bucht an der Südküste der Ostsee. Gdynia ist Teil eines Ballungsraums mit dem Kurort Sopot, der Stadt Gdánsk und den Vorstadtgemeinden, die zusammen eine Metropolregion namens Tricity bilden, mit einer Bevölkerung von über einer Million Menschen.
Zurück zur Übersicht
Archiv
2019 (1 Pressemeldung)
2018 (10 Pressemeldungen)
2017 (6 Pressemeldungen)
2016 (10 Pressemeldungen)
2015 (6 Pressemeldungen)
2014 (4 Pressemeldungen)
2012 (1 Pressemeldung)