06.06.2018

Ausbau der Schlammbehandlung in Stettin/Polen

Im Mai 2018 erhielt die WTE Gruppe über ihre polnische Tochter den Auftrag zur Erweiterung der Schlammbehandlung auf der Kläranlage Stettin-Pomorzany.
Pomorzany_Luft_Archiwum-ZWiK-(1).jpg

Zusammen mit ihrem Konsortialpartner PUH Rusiecki wird WTE einen zusätzlichen Schlammfaulbehälter mit einem Volumen von 5.000 m³ errichten. Darüber hinaus wird in einem gesonderten Gebäude die maschinentechnische Ausstattung ergänzt und in die vorhandene MSR-Technik eingebunden. Die Planungs- und Bauzeit für das Gesamtprojekt mit einem Investitionsvolumen von ca. 3,6 Mio. EUR wird 36 Monate betragen. Auftraggeber ist der städtische Wasser-/ Abwasserverband ZWiK Stettin.

Wenige Jahre zuvor hatte WTE die Kläranlage in einem internationalen Konsortium gebaut und 2010 schlüsselfertig übergeben.
Zurück zur Übersicht
Archiv
2018 (9 Pressemeldungen)
2017 (6 Pressemeldungen)
2016 (10 Pressemeldungen)
2015 (6 Pressemeldungen)
2014 (4 Pressemeldungen)
2012 (1 Pressemeldung)