16.05.2019

Erweiterte Modernisierung des Abwasserwerks Pruszków

MPWiK Warszawie SA vertraut erneut auf das exzellente Leistungsspektrum der WTE Gruppe.
_KA_Pruszkow_A.jpg

Ein weiteres Mal beauftragt Polens größtes Wasser- und Abwasserunternehmen, die MPWiK Warszawie SA, Warschau, die WTE Gruppe mit der Modernisierung der Kläranlage Pruszków.

Bereits Ende 2015 hat WTE den ersten Umbau der Kläranlage erfolgreich abgeschlossen und die Anlage an die städtischen Wasserbetriebe Warschau übergeben.

Zwei Jahre zuvor wurde WTE zusammen mit ihrer polnischen Tochterfirma sowie der Baufirma Porr zur Planung, Modernisierung und Erweiterung der Kläranlage beauftragt. Ziel war es im laufendem Betrieb die bestehenden Anlagen der mechanischen und biologischen Reinigung sowie der Schlamm- und Biogasaufbereitung auszubauen.

Nach dieser ersten erfolgreichen Zusammenarbeit unterschrieb die WTE im März 2019 einen neuerlichen Vertrag über eine erweiterte Modernisierung des Abwasserwerks Pruszków. Diesmal werden die Vorklärbecken, Schlammeindicker und Schlammpumpwerke auf den neusten Stand der Technik gebracht. Das Gesamtvolumen des Auftrags beträgt ca. 3,4 Millionen Euro.

Die Kläranlage Pruszków, mit einer Kapazität von 256.000 EW, befindet sich im Nordwesten Warschaus und reinigt die Abwässer des Stadtteils Ursus, der Gemeinde Pruszków sowie den Städten Piastów, Michałowice, Ożarów Mazowiecki und Brwinów. Das Werk zählt zu den drei großen Kläranlagen der MPWiK Warszawie SA.​
Zurück zur Übersicht
Archiv
2019 (6 Pressemeldungen)
2018 (10 Pressemeldungen)
2017 (6 Pressemeldungen)
2016 (10 Pressemeldungen)
2015 (6 Pressemeldungen)
2014 (4 Pressemeldungen)
2012 (1 Pressemeldung)