24.11.2015

Grundsteinlegung im Großprojekt Prag

WTE erhält Baugenehmigung
WTE erhält Baugenehmigung

Am 4. November 2015 fand die offizielle Zeremonie der Grundsteinlegung in Prag statt. Das Projekt mit einem Investitionsvolumen von über 250 Mio. EUR wird vom Konsortium SMP-Hochtief-Suez-WTE abgewickelt. Die erweiterte Kläranlage hat eine Kapazität von 1.200.000 EW bzw. 163.000 m³/d und wird am bestehenden Standort auf der Insel Troja errichtet. Zusätzlich enthält der Auftrag den 1-jährigen Betrieb der fertiggestellten Abwasseranlagen. Durch den Bau kommt die Stadt den verschärften EU-Richtlinien zur Verbesserung der Wasserqualität in sensiblen Gebieten nach. Die Besonderheit der neu errichteten Kläranlage liegt darin, dass sie komplett unterirdisch gebaut wird – es ist die einzige Kläranlage dieser Art in Europa.
 
An der Zeremonie nahmen die Bürgermeisterin von Prag, Adriana Krnáčová, sowie die Repräsentanten des Konsortiums teil.
Zurück zur Übersicht
Archiv
2021 (1 Pressemeldung)
2020 (7 Pressemeldungen)
2019 (9 Pressemeldungen)
2018 (10 Pressemeldungen)
2017 (6 Pressemeldungen)
2016 (10 Pressemeldungen)
2015 (6 Pressemeldungen)
2014 (4 Pressemeldungen)
2012 (1 Pressemeldung)