01.03.2021

WTE schafft weiteres Vertrauen in Rumänien

Und unterzeichnete im Februar 2021 einen Auftrag zur Sanierung und Modernisierung der Trinkwasseraufbereitungsanlage Gilau.
Klausenburg (Cluj-Napoca) ist die zweitgrößte Stadt Rumäniens. Sie ist Hauptstadt des Kreises Cluj in der Region Siebenbürgen und Sitz der Planungsregion Nordwesten. Hier leben ca. 330.000 Einwohner. Heute ist Klausenburg eines der wichtigsten kulturellen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Zentren Rumäniens.
Seit 2011 befindet sich die rumänische WTE Niederlassung in Klausenburg.

Der Ort Gilau liegt 14 Kilometer westlich von Klausenburg und ist eine von zwei Hauptversorgungen, von denen die Stadt Cluj-Napoca ihr Trinkwasser bezieht.
Am 18. Februar hat die Unterzeichnung des Auftrages zur Sanierung und Modernisierung der Trinkwasseraufbereitungsanlage Gilau in den Büroräumlichkeiten des Bauherrn Compania de Apa Somes SA in Cluj stattgefunden. Von der Seite des Bauherrn haben Generaldirektor Herr Calin Neamtu, der stellvertretende Generaldirektor Herr Mihai Iacob und die Abteilungsleiterin für die Umsetzung der aus den EU-Fonds finanzierten Projekte Frau Delia Craciun an der Veranstaltung teilgenommen. Von der WTE-Seite hat Herr Liviu Bell den Vertrag unterschrieben, Herr Dan Muresanu hat ihn begleitet.

Das Wasseraufbereitungsprojekt (Kapazität 2.250 l/s) umfasst die Sanierung und Erweiterung der bestehenden Wasseraufbereitungsanlage für die Versorgung der Stadt Cluj. Die bestehenden Prozessstufen sind zu erneuern und zu modernisieren. Zusätzlich ist die Schlammlinie für die Bewirtschaftung der anfallenden Schlämme zu errichten. Die Finanzierung erfolgt durch ein POIM Programm (EU Funding). POIM ist ein Operationelles Programm „Große Infrastruktur“, damit werden Maßnahmen im infrastrukturellen Sektor gefördert, die auf die Bereiche Verkehrsinfrastruktur, Umweltschutz, Anpassung an den Klimawandel und Energie und Energieeffizienz ausgerichtet sind.

Auch mit diesem Umweltprojet geben wir sauberes Wasser der Natur und den Menschen in Rumänien zurück.
Zurück zur Übersicht
Archiv
2021 (9 Pressemeldungen)
2020 (7 Pressemeldungen)
2019 (9 Pressemeldungen)
2018 (10 Pressemeldungen)
2017 (6 Pressemeldungen)
2016 (10 Pressemeldungen)
2015 (6 Pressemeldungen)
2014 (4 Pressemeldungen)
2012 (1 Pressemeldung)