19.01.2016

WTE übergibt Kläranlage Pruszkow an die Stadt Warschau

Fertigstellung der erweiterten Kläranlage Pruszkow
Zum Jahresende 2015 hat die WTE Gruppe den Umbau der Kläranlage Pruszkow erfolgreich beendet und die erweiterten Anlagen an die städtischen Wasserbetriebe Warschau übergeben.
 

WTE wurde im Dezember 2013 zusammen mit ihrer polnischen Tochterfirma sowie der Baufirma Porr zur Planung, Modernisierung und Erweiterung der Kläranlage Pruszkow in Warschau beauftragt. Ziel war es unter laufendem Betrieb die bestehenden Anlagen der mechanischen und biologischen Reinigung sowie der Schlamm- und Biogasaufbereitung auszubauen. Der Auftrag von MPWiK Warszawa im Wert von ca. 15 Mio. EUR wurde von der EU mitfinanziert. Die Anlage hat nun eine Kapazität von 256.000 EW.
 

Neben der Erweiterung der vollbiologischen Abwassereinigung mit Stickstoff- und Phosphorelimination wurde ein Ausbau der Schlammbehandlung mit nachhaltiger Biogasspeicherung, -behandlung und -verwertung in Blockheizkraftwerken (BHKW) umgesetzt. Dazu wurden zusätzliche Belebungsbecken, Nachklärbecken und die Gebläsehalle neu errichtet. Zwei Biogasspeicher und die Biogasaufbereitung sowie BHKWs wurden neu gebaut. Die Maschinen- und Elektrotechnik wurde zum Teil modernisiert bzw. neu installiert.
 

Seit mittlerweile 20 Jahren ist WTE auf dem polnischen Markt aktiv. Zahlreiche abwassertechnische Umweltvorhaben wurden umgesetzt, darunter die Großprojekte in Czajka-Warschau und Kielce, die zu einer deutlichen Verbesserung der Wasserqualität beigetragen haben.

Zurück zur Übersicht
Archiv
2021 (13 Pressemeldungen)
2020 (7 Pressemeldungen)
2019 (9 Pressemeldungen)
2018 (10 Pressemeldungen)
2017 (6 Pressemeldungen)
2016 (10 Pressemeldungen)
2015 (6 Pressemeldungen)
2014 (4 Pressemeldungen)
2012 (1 Pressemeldung)